„Unverschämt“ von Sheila de Liz mit Illustrationen von Luisa Stömer

Direkt „unverschämt“ fand ich dieses Buch nicht, dafür herrlich unkompliziert geschrieben und von einer Offenheit, die vielen Frauen fehlt, wenn es um den eigenen Körper geht. Vom Aussehen der Vulva, über Geschlechtskrankheiten und hin zu dem, was im weiblichen Körper beim Sex oder bei der Periode oder auch in den Wechseljahren geschieht … Frau de Liz kennt keine Tabus. Wer weiterlesen will, kann am Ende die entsprechenden medizinischen Studien nachschlagen. Und die Angst vor’m Frauenarzt wird frau hier sowieso gleich genommen. Die Message: alles ist normal, für das meiste gibt es eine Lösung, und unsere Frauenärzte und -ärztinnen haben alles schon gesehen und können weiterhelfen. Ob man sich nun die Vulva lasern lassen muss, wie verschiedentlich angepriesen, sei dahin gestellt, aber Frau de Liz gibt ihren Leserinnen mindestens die Option. Nur wer weiß, dass es so etwas gibt, kann sich dafür oder dagegen entscheiden.

Habe ich als aufgeklärte deutsche Frau ohne studiertes medizinisches Wissen, die sich mit ihrem Körper auskennt, eine Tochter in der Pubertät hat und auch schon einige Geburten miterlebt hat, noch etwas Neues dazu gelernt? Definitiv. Wenn auch nicht so viel, wie ich dachte, als mir meine Freundin dieses Buch absolut begeistert zum Lesen gab. Auffällig in den Schrank stellen werde ich es trotzdem, sodass es meine Tochter oder andere, die mich besuchen, es aus dem Schrank nehmen. Und das Nachfolgebuch zu den Wechseljahren wünsche ich mir zu Weihnachten. Always be prepared!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.